72-Stunden-Aktion

Das war also die 72-Stunden-Aktion. Unsere Aufgabe war es den Tobehügel auf dem Gelände der Grundschule wieder in stand zu setzen. Letzten Donnerstag haben wir die Aufgabe von Harald Gätjens und Harm Kähler übergeben bekommen.

"Der renovierungsbedürftige Spielplatz "An der Schule" soll aufgefrischt werden. Die in die Jahre gekommene Hangrutsche sollte endlich mal attraktiver gestaltet werden. Der Fallschutzsand wird ausgetauscht werden."

Wir haben uns direkt am Freitag wieder an der Grundschule getroffen, um mit der Umsetzung der Aufgabe zu beginnen. Auch wenn wir nur wenige Stunden arbeiten konnten, bevor starker Regen einsetzte haben wir schon einiges geschafft. Die Umrandung der Sandkiste wurde freigelegt und wieder begradigt. Die schon vorhandenen Reifen wurden von Unkraut befreit und der Bau der neuen Reifentreppe wurde angefangen. Zum Abschluss des Tages haben wir noch gemeinsam gegrillt.

Am Samstag ging es direkt morgens weiter. Während eine Gruppe sich den Großteil des Tages mit der Reifentreppe beschäftigt hat, haben andere begonnen den Sand aus der Sandkiste zu entfernen und mit einem Rasenmähertrecker neuen heranzufahren. Weiterhin wurden kleinere Stellen rund um den Berg ausgebessert. Versorgt wurden wir von den Landfrauen, welche für uns Brötchen schmierten und Kaffee kochten. Zwischendurch wurden wir von Lars Kuhlmann, Tim Blöcker und Sebastian Schaller, dem Bundesvorsitzenden vom Bund der Landjugend besucht.

Zum Abschluss des Tages haben wir noch einen Apfel- und einen Kirschbaum im Dorf gepflanzt. Diese wurden uns von Hans Schröder Baumschulen Ellerbek gesponsert. Schon am Samstagabend konnten wir berichten, dass wir unsere Aufgabe fast geschafft hatten. Am Sonntag mussten dann nur noch Restarbeiten erledigt werden. Rund um den Berg wurde neuer Rasen angesät, denn der vorhandene wurde durch unseren Baggerfahrer stark in mitleidenschaft gezogen.

Die gesamte Aktion hat uns allen sehr viel Spaß bereitet, eigentlich will keiner von uns warten, bis es die 72-Stunden-Aktion in vier Jahren wieder gibt.

Zuletzt möchten wir noch all unseren Sponsoren und Unterstützern danken:

Gemeinde Borstel-Hohenraden/Bauhof, Getränke, Grillgut, Erreichbarkeit für Fragen etc.

Gartenleben (Harm Kähler), Maschinen, Material, Ansprechpartner vor Ort

Famila Pinneberg, Frühstück

Landfrauen, Brötchen schmieren, Kaffee kochen

Hans Schröder Baumschulen Ellerbek, Apfel- und Kirschbaum

FWG Borstel-Hohenraden, Geldspende

 

Donnerstag:

Freitag:

Samstag:

Sonntag: